Mehrdimensionale Wortschatzvernetzung PDF Drucken E-Mail

Unsere Sprache, die an menschliche Sprecher gebunden ist, ist kognitiv strukturiert - in Abhängigkeit von der jeweiligen Umwelt des Menschen. Dieser Grundgedanke ist innerhalb einiger wissenschaftlicher Projekte, die am Lehrstuhl für Indogermanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena zu Begriffsanalysen durchgeführt wurden und werden, in ein lexikographisches Konzept eingemündet, das als "Mehrdimensionale Wortschatzvernetzung" knapp charakterisiert werden kann und damit einen neuen Typ von Wörterbuch darstellt. In Weiterführung dieses Grundgedankens wurde ein semantisches Netz erarbeitet, das den deutschen Wortschatz in seiner komplexen Struktur abzubilden versucht. Zur Zeit arbeiten Indogermanisten und Informatiker an einer Datenbank. Einen ersten Überblick über deren Struktur bietet die folgende Kurzpräsentation. Die Darstellung wird zur Zeit noch weiter verfeinert und die bildliche Anzeige wurde nur tentativ als Spinnennetz angelegt, soll bald aber in einem anderen Format erscheinen.


 

Wort des Tages

Dem Mammon dienen

Hier finden Sie die Geschichte deutscher Phrasen.

 

Dem Mammon dienen

 

 


CSS 2.1 | XHTML 1.0