Projekt PDF Drucken E-Mail

 

Mehrdimensionale Wortschatzvernetzung


Die ForMaT-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Forschung für den Markt im Team) zielt darauf ab, innovative Produktideen frühzeitig ein marktfähiges Format zu geben. Das Institut für Indogermanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat zusammen mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik eine Förderung für das Innovationsfeld „Mehrdimensionale Wortschatzvernetzung“ erhalten. Das interdisziplinär aufgestellte Forschungsteam untersucht darin Verwertungspotentiale zukunftsweisender Forschungsergebnisse im Bereich der Sprachforschung. Dabei sollen Produktideen auf ihr Marktpotential hin untersucht und entwickelt werden.

ForMat   

Linguarium

Sprache als Abenteuer

Englisch im Beruf, Italienisch im Urlaub, die richtige Anrede in der E-Mail: Die Bedeutung von Sprache(n) wächst in der globalisierten Wissensgesellschaft. Ihre Beherrschung wird damit zu einer Schlüsselqualifikation. Allerdings spricht der wissenschaftliche-didaktische Zugang nicht jeden an. Indogermanisten, Wirtschaftsinformatiker und Wirtschaftswissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität erschließen deshalb einen neuen Weg des informellen Lernens:

Das „Linguarium“ versteht sich als eine Plattform für alles, was mit Sprache zu tun hat, mit der Indogermanistik als Basis. Denn dieses scheinbar kleine Fach bietet viele Schnittstellen mit anderen Wissenschaften: Sprachgeschichte ist zugleich Kulturgeschichte, die Vielfalt der Sprachen wird sowohl von den Indogermanisten erforscht, als auch von den zahlreichen Einzelphilologien, Bedeutungsanalyse geht einher mit Begriffsgeschichte und Diskursanalyse, wie sie von Historikern und Soziologen betrieben wird, Archäologen und Materialwissenschaftler interessieren sich für Hinweise auf Gegenstände und Materialien.

Mit dem „Linguarium“ entsteht eine Spracherlebniswelt – basierend auf aktuellem Forschungsstand. Sie setzt sich aus den Bausteinen: Edutainment, Interaktivität, Informelles Lernen, Lern- und Wissensplattform und Social Gaming zusammen. Themen, die vermittelt werden, sind: Sprachbewusstsein („Language awareness“), Dialekte, Sprachgeschichte, Schriftsysteme, Sprachmythen. Das interdisziplinäre Team entwickelt dazu verschiedene Angebote: Namenforschung, Einzelwortgeschichte, Sprachspiele, Vor- und Nachbereitung von Studienreisen, Weiterbildungsseminare und Workshops …

So kann dann Jung und Alt erfahren, was es mit den Runen wirklich auf sich hat, warum die einen „auf dem Apostelpferd reiten“ und die anderen „per pedes die Stadt durchstreifen“, was die Götter der Inder mit der germanischen Sagenwelt verbindet, was die Kelten entgegen vielen Vorurteilen doch alles geschrieben haben und vieles andere mehr. Indem die Aufmerksamkeit auf interessante Details gelenkt wird, werden die Sinne geschärft für die eigene genauso wie für fremde Sprachen – die Voraussetzung dafür, um heute auch sprachlich auf der Höhe der Zeit zu sein.

 

Wort des Tages

Dem Mammon dienen

Hier finden Sie die Geschichte deutscher Phrasen.

 

Dem Mammon dienen

 

 


CSS 2.1 | XHTML 1.0